Tefal FZ751W ActiFry Express Snacking Heißluft-Fritteuse mit Garkorb inkl : Sehr praktisch und effektiv

Fettarmes frittieren und noch einiges mehr. Zugegeben, hätten wir die tefal fz751w actifry express fritteuse nicht zum testen bekommen, hätte uns der hohe preis von über € 200,– vom kauf abgeschreckt. Ein derart hochpreisiges gerät muss daher schon einige bieten, um eine derartige investition zu rechtfertigen und, um es vorweg zu nehmen, die actify express fritteuse löst die in der produktbeschreibung des herstellers gegebenen versprechen ein. Da überzeugen nicht nur jene zubereitungsmöglichkeiten, die man allgemein mit “frittieren” verbindet, denn das gerät bietet darüber hinaus auch noch kochmöglichkeiten, die man eher bei einem “thermomix” vermuten würde, wie das zubereiten von fisch, chili con carne oder auch von desserts, um nur ein paar beispiele zu nennen. Lust neues auszuprobieren, bekommt man auf jeden fall durch die beiden rezeptbücher, die im lieferumfang mit enthalten sind. In der produktbeschreibung wird damit geworben, dass ein einziger messlöfel Öl ein optimales frittierergebnis liefern soll. Daher haben wir unseren test als erstes mit dem “klassiker” pommes frites begonnen und dabei exakt den einen esslöffel Öl benutzt. Das ergebnis konnte sich dann wirklich sehen lassen: die pommes waren kross und vom geschmack her ausgezeichnet. Wichtig ist dabei, dass man keine vorgefetteten pommes verwendet, die wirklich nur für den backofen geeignet sind und in einer heißluft-fritteuse tunlichst nichts zu suchen haben. Für eine fettarme, gesunde ernährung ist die tefal actfiry schon eine wirkliche bereicherung im küchenarsenal.

Klar schmecken die pommes aus der “normalen” fritteuse, allerdings sind die mehr als ungesund und mir geht es dann in erster linie darum, so viel fett wie möglich einzusparen ohne abstriche beim geschmack zu machen. Gerade nachdem actifry entwickelt wurde, bin ich recht schnell darauf umgestiegen. Das essen wird viel schonender zubereitet, bei vielen gerichten erhält man sich so wichtige vitamine und einen knackigen geschmack und vor allem spart man eine menge fett. Bis zu 1,2 kg pommes können mit lediglich 3 % fett hergestellt werden. Damit kann man schon bis zu fünf personen satt bekommen. Die fz751w von tefal macht optisch schon ordentlich was her. Die verarbeitung ist hochwertig wie ich es von tefalprodukten gewohnt bin. Der garbehälter ist kratzfest antihaftversiegelt. Allerdings hat das ganze auch einen stolzen preis, wobei man sich auch im europäischen westlichen ausland umschauen und noch den einen oder anderen euro sparen kann.

Tefal FZ751W ActiFry Express Snacking Heißluft-Fritteuse mit Garkorb inkl. 2 Rezeptbücher, 1,2 kg Fassungsvermögen, 1400 W, weiß

  • Verbesserte ActiFry Technologie: bis zu 25 % schneller als bisher
  • Heißluft-Zirkulation: schonendes Garen des Frittierguts bei ca. 150°C mit automatischer Temperaturkontrolle
  • Rotierender Rührarm: automatisches Rühren und Umwälzen ohne Anbrennen, gleichmäßiges Verteilen des wenigen Ols
  • Garbehälter mit kratzfester Antihaftversiegelung. Ausschließlich natürliche Materialien: Keramik auf Siliciumbasis (RESISTSANT S-Technologie), Einfache Reinigung
  • Timer mit Signalton und Auto-Stopp am Ende des Garvorgangs

Praktisches heißluft-system – allerdings noch ohne bluetooth funktion. Knusprige und goldbraune pommes frites gelingen eigentlich problemlos im backofen, das ist bisher zumindest immer unsere herangehensweise gewesen. Frittieren im Öl- oder fettbad war uns stets zu ungesund. Dass es so etwas wie einen dampfgarer auch bei den fritteusen gibt, war uns bisher nicht bekannt. Bei diesen geräten wird fast vollständig auf Öl bzw. Stattdessen wird das frittiergut durch einen heißen, ständig schnell rotierenden luftstrom erhitzt. Meist braucht man nur einen teelöffel voll Öl bzw. Fett für einen frittiergang. Da das frittierte endergebnis erheblich weniger fett enthält als bei herkömmlichen fritteusen, kommt ein gesünderes, kalorienarmes essen heraus.

Tefal FZ751W ActiFry Express Snacking Heißluft-Fritteuse mit Garkorb inkl. 2 Rezeptbücher, 1,2 kg Fassungsvermögen, 1400 W, weiß : Willkommen in der friteusenwelt. So oder so ähnlich dachten wir es uns, als wir dieser tage die actifry von tefal geliefert bekamen. Wir haben und hatten noch nie eine friteuse gehabt. Klar, lecker sind diese frittierten sachen immer, aber eben auch unschöne fettbomben, die wir uns bis hierhin im täglichen gebrauch in unserer küche gerne eingespart haben. Natürlich hatte ich auch schon von diesen airfryern gehört, die mittels heißluft jede menge Öl – sprich fett – einsparen und trotzdemm den vollen geschmack versprechen. Eine friteuse für das (halbwegs) gute gewissen, sozusagen. Letztlich hinderte mich an einer anschaffung aber doch immer der gedanke, dass sich die nicht ganz günstige anschaffung eines solchen gerätes bei uns einfach nicht amortisiert – dazu gibt es bei uns einfach nicht oft genug lebensmittel, die frittiert werden müssen /sollten. Jetzt hatte ich aufgrund des vine-programmes die tefal actifry auszuprobieren.

amazondebei