Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse : Zwischen Enttäuschung und Begeisterung ist ein schmaler Grad

Wir besitzen seit einigen jahren die tefal acti fry der ersten generation. Dies ist eines der meist genutzten küchengeräte. Sie kommt durchschnittlich 2-3x wöchentlich zum einsatz. Ich benutze sie hauptsächlich für kartoffelspalten, pommes frites und nürnberger würstchen. Die nürnberger würstchen werden ohne jegliche fettzugabe rundherum braun und kross. Mit dem fett, welches sich beim braten im behälter sammelt könnte man getrost noch 4 schnitzel in der pfanne braten, also für eine kalorienreduzierte ernährung absolut zu empfehlen. Tk backofen pommes frites gebe ich ebenfalls ohne fett in den behälter, da diese ja bereits vorfritiert sind und einen fettgehalt haben. Andere gericht habe ich bislang eher weniger ausprobiert, da der behälter für einen 4 personen haushalt etwas zu klein ist. Sollte dieses gerät einmal defekt sein, würde ich mir in jedem fall ersatz dafür kaufen.

Viel muss man zu der actifry nicht sagen. Sie tut was sie soll, die pommes werden gut. Tintenfischringe, hähnchen schlegel, nuggets, kroketten und fischstäbchen wurden auch super. Als tipp:damit die panaden nicht im snackaufsatz hängen bleiben lege ich immer etwas backpacker in den aufsatz. Klappt echt gut und die speisen bleiben in form :-).

Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse (1 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. 2 Rezeptbücher)

  • Frittieren ohne heißes Ölbad
  • Autostopp bei Öffnen des Deckels
  • Transparenter Kunststoffdeckel zur Beobachtung des Frittiervorgangs (ohne Beschlagen)
  • Timer mit Signal am Ende der Garzeit
  • Keine Spritzer von Fett oder Soße beim Garen

Das gerät ist wirklich super. Ich benutze sie fast täglich. Was ich allerdings nicht so gut finde und es da definitiv noch verbesserungen gäbe ist, dass bei voller beladung (z. Mit gemüse ) kleinere stücke aus dem behälter durch den zwischenspalt in den unteren teil fallen und dieser auch nicht so gut saubergemacht werden kann.

Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse (1 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. 2 Rezeptbücher) : Hält wirklich, was der hersteller verspricht. Seit jahren gibt es in unserem haushalt keine fritteuse. Genauer gesagt gab es noch nie eine. Als stärkebeilage haben im umfeld der kartoffel bisher meist die bratkartoffel, wedges oder kroketten herhalten müssen. Das passte den beiden kids und uns auch. Fritten kann man ja auswärts genügend bekommen. Über die actifry haben wir allerdings schon einiges gelesen. Jedoch waren die einwände aus unserem bekanntenkreis immer ein hemmschuh, den kauf nicht zu wagen. Eine aktion und die guten rezensionen hier, haben uns dann doch zu einem kauf bewegt. An einem wochenende konnten wir das gerät nun für fritten und chicken nuggets testen.

amazondebei